Über mich

 

Die Begeisterung für die Ästhetik hatte ich schon in früher Jugend. Aufgrund dieser Begeisterung habe ich mein Abitur im ästhetischen Profil absolviert und anschließend meinen Bachelor in Medieninformatik (BSc) mit dem Schwerpunkt Film an der Hochschule Flensburg sehr erfolgreich abgeschlossen.

Während des Studiums habe ich meine Leidenschaft für Kommunikationsdesign, Marketing und nutzerorientiertes Arbeiten entwickelt. Meine Bachelorarbeit habe ich deshalb über das Thema „Nutzerzentriertes Interface- und Interaktionsdesign“ geschrieben und mit Bestnote abgeschlossen.

Um meine Kompetenzen weiter auszubauen, habe ich mich für den Masterstudiengang Intermedia und Marketing (MA), ebenfalls an der HS Flensburg, entschieden. Meinen Masterabschluss habe ich im August 2019 erlangt.

Durch das Bachelor- und das Masterstudium habe ich Kompetenzen in den Bereichen Filmkonzeption und -produktion, Postproduktion, 2D- und 3D-Produktionen, Gestaltungsgrundlagen, Digitaler Bildbearbeitung, Programmierung (Java, HTML5, CSS3, Javascript, PHP, C#), Datenbanken, Corporate Identity & Design, Brand Design sowie in verschiedenen Bereichen des Marketings erlangt.

Ein mehrmonatiges Praktikum in der Marketingabteilung einer großen, international tätigen Firma sowie einige Projekte während des Studiums haben mir bereits Kundenkontakte ermöglicht. Einige dieser Projekte sind in meinen Referenzen zu sehen.

Mit verschiedenen Wahlpflichtmodulen habe ich mich auf Corporate Identity und Design, Brand Design und zielgruppenspezifische crossmediale Kommunikation spezialisiert. Aufgrund meiner Persönlichkeit und Interessen erweitert durch meine Fähigkeiten aus dem Studium erhalten Sie mit mir einen kompetenten und dynamischen Partner in den Bereichen Konzeption, Gestaltung und Produktion. Bei mir bekommen Sie alles aus einer Hand.

 

„Design ist Kunst in der zweiten Potenz. Man muss die Ästhetik mit Zweckerfüllung multiplizieren. Damit ist es der Dimension der Kunst enthoben. Kunst betreibt Ästhetik um der Ästhetik willen. Sie ist eindimensional.“

Otl Aicher